Fukushima: Tabula Rasa direkt aus Pandora’s Büchse’

…Joska Ramelow

Während ich hier in der Sonne des Hinkelsteinlandes am Golf von Morbihan ein paar schwerelose Tage mit Zelt und Fahrrad in der Bretagne verbringe, ist das Stumgeläute der Glocken aus dem fernen Fukushim unüberhörbar. Fukushima ist inzwischen überall und über das Lachen der Kinder, der Musik und Tanzveranstaltungen der Dorfgemeinschaften , von Käse , Baguette und Cidre hat sich ein Schatten von unerhörten Ausmassen gelegt

Angesichts all der mich umgebenden Schönheit, kann ich mich manchesmal nicht des scharfen Zwickens des Bewusstseins erwehren, das einen aus diesem Traum heraus scheucht. Man kann nicht anders, als mit einem Schock reagieren , angesichts der weltumspannenden Veränderungen, die uns durch die Atomkatastrophe von Fukushima Tagein Tagaus aufgetischt wurde.

pandoraDieser schöne Felscken Von Frankreich ist genauso bedroht wie alle anderen Orte der Nordhalkugel unsere Erde, wenn man den untenstehenden Links folgt, und nur die Hälfte davon eines Tages wahr würden. Angesichts der Ausmaße dessen, erinnere ich mich an die Geschichte mit Pandora”s Büchse. Das Drama verlief, wenn ich mich recht erinnere, so, das obwohl Pandora die Wahrheit in ihrer Büchse hielt, niemand die Courage aufbrachte, hinein zu schauen, und anstatt dessen am Ende die Botin der Wahrheit selber für die Nachricht verantwortlich machte.

Ebenso verhält es sich heutzutage mit der Frage nach “Fukushima” dessen Auswirkungen seit 2011 für unsere eigene Zukunft in immer stärkerem Masse eine sehr düstere Note annimmt. Die verheerende Faktenlage ist inzwischen so düster, das es jeglichen normalen Mesnchenverstand weit übersteigt, die tatsächlichen Ausmasse dieser unuahaltsam laufenden Katastrophe asucvh nur in Anfängen zu begreifen. Die Auswirkung des Fallout auf unser eigenes Leben und daß der zukünftigen Generationen ist gigantisch. Die Unfähigkeit dessen wahrhaftig zu werdenliegt wohl daran, das Strahlung für die Augen unsichtbar bleibt, und, in der Tat unsere fünf Sinne dazu gar nicht in der Lage sind solch künstliche Einflüsse wahr zu nehmen. Fatalerweise stellen sich aber genau durch diese Einflüsse verheerende Wirkungen in der Feinstruktur unserer zellulären und hormonellen Funktionen im ganzen Körper ein, die von der Evolution so nicht geplant waren, was wohl der Grund dafür ist, das wir ohne Spezialwissen und Messungen erstmal individuell nichts merken können. Frösche werden ja auch langsam gekocht, so das sie nichts mehr merken, wenn es zu spät ist.

Aus diesem Grunde wird die radioakitve Strahlung wohl auch als der ‘geräuschlose Killer’ bezeichnet, Der Endokrinologe Deepak Chopra hat einmal gesagt, dass die Hormone in unserem Körper die “Gottes-Teilchen”, seien, da sie Quanten der Intelligenz körperlicher Abläufe beinhalten, die nicht einfach mechanisch erklärt werden können. Sie stellen gemäss seiner Annahme die Verbindungsbrücken zu den höheren Prinzipien der Schöpfung im menschlichen intelligenten Design dar. Es sind eben nicht nur rein materialistische, Prinzipien allein, die uns magisch hingezogen fühlen zu bestimmten Personen, zu besonderen Musikstücken oder zur Schönheit von Blumen und vielem mehr. Die Neuropeptide, Serotonin, Dopamin, DMT, u.s.w., die bei diesen Abläufen auftreten, werden durch eine ganze Reihe von Feldresonanzen ausgelöst, die nicht ursächlich chemischer Natur sind. Die Hormone, die vor knapp einem Jahrhundert entdeckt wurden, fungieren als die subtilen physischen Schnittstellen und Verbindungen zwischen physischen Prozessen und höheren Prinzipien, die sich eher mit Erklärungsansätzen des Vitalismus verständlich machen lassen. Die gemeinhin angenommenen materialistischen Erklärungsmodelle der Evolutionsbiologie geben nur einen Teil der Antwor.

 Im Chinesischen Kulturbereich kommen da keine theoretischen Probleme auf, da hier durch die YIN-YANG Schichtentheorie der Zusammenhang zwischen materieller Welt und der immaterieller Welt leicht erfassbar ist. Es findet eine Kondensation statt wobei das Materielle immer aus dem intentionalen energetischen Bereich hervorgebracht wird. Das heißt die als ‘QI’ bezeichnete Energie bringt immer die materialistisch ausgeformten Dinge, oder die ‘Welt der 10 000 Dinge’ hervor. Die Gedanken gehören eher der energetischen Welt an, und die Körperflüssigkeiten eher der aggregierten Form von Energie, also dem QI. Dem aus dem indischen ‘Kulturkreis stammenden Deepak Choprah sind solche Erkenntnisansätze deshalb  nicht fremd, da sie auch im vedischen Kulturkreis eine große Rolle spielen. Deshalb bedient er sich der etwas lockeren Bezeichnung der Hormone als “Gottes-Teilchen”.Ein menschlicher Körper produziert im gesamten Lebenszeitraum lediglich einen einzigen Fingerhut voll dieser ‘Stoffe’, was buchstäblich.wohl eher ein paar Spritzern dieser hochaktiven Substanzen entspricht, und andeutet was passieren kann wenn radioaktive Strahlung diese Drüsensystem nachhaltig zerstört. Ohne sie gäbe es keine Verdauung, keinen Herzschlag, keine Nieren- oder Leberentgiftung und Reinigung des Blut-Systems. Wachen oder Schlafen währen genauso verunmöglicht, als auch die Fähigkeit des Menschen neue Generationen zu erschaffen. Hierin liegt genau der Grund, warum der Geist und seine Sinne in ihrem normalen Arbeitszustand nicht in der Lage sind, dier Strahlung gewahr zu werden, denn sie bleibt unsichtbar. Sie verfügt nicht über Farbe oder Geruch, ist aber in der Lage langfristig schwere Gesundheitsprobleme für Mensch und Tier, Flora und Fauna auszulösen, und das Grenz- und Kulturüberschreitend, weltweit. Das ist der dunkle Schatten von Fukushima der sich im Sommer 2014 über uns alle gelegt hat.

Die Schweinegrippe oder andere Gesundheitskrisen wurden von den Medien auf Geheiß der Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) fast zu Pandemien erklärt, scheinen aber im Vergleich zu den Ausmaßen der Fukushima Katastrophe, eher wie ein Sturm im Wasserglas vorbei gegangen zu sein.
Dazu sollte man aber wissen, das der WHO vertraglich nicht erlaubt ist, eigene Strahlen Studien zur Radioaktivität zu betreiben, da alle ihre Informationen zur Radioaktivität vorher mit den Stellen der IAEA, der Internationalen Atomenergie-Organisation, abgewunken werden muss. Das erklärte Ziel der IAEA, ist aber der in ihren Statuten explizit definierte Auftrag, die Verbreitung und Nutzung der Atomtechnologie zu fördern und weltweit auszubauen. Somit sehen wir uns als Menschheit ethisch mit einer Gerichtsbarkeit konfrontiert, die eigentlich dazu bestimmt war, zu unser Aller gesundheitlichem Vorteil zu arbeiten, deren Hände aber durch bestimmte Strukturen von Seiten der Beklagten so gebunden wurden, das, Kafka lässt grüßen, in Atomfragen immer die Seite der Beklagten das Recht bekommt.

Der Schaden von Strahlung ist so gut wie unumkehrbar, wenn man nicht zu einem Programm der Genesung mit chelierenden Mitteln wie Chlorella oder Spirulina und anderen Komplexmitteln der Nahrungsergänzung greift, die unsere gesunden Zellen und ihre DNS zu schützen in der Lage sind, und gelcihtzietig Strontium und andere radioaktiven Substanzen von unserem Körpergewebe und Drüsensystemen entfernen. Einige der Schäden an den Fortpflanzungsorganen wurden in Laborversuchen über 6 bis 8 Generationen weiter verfolgt. Das heißt die Elterngenerationen reichen die Schäden an ihren eigenen Fortpflanzungsorganen an kommende Generationen weiter, ohne es zu bemerken. Wenn man die unten aufgeführten Links (leider) aus der englisch sprachigen Presse verfolgt wird einem schnell klar, das wir zu diesem Zeitpunkt nicht wissen, ob die Menschheit den ‘Rubikon nicht schon überschritten hat, und überhaupt noch so viel Zeit bleibt, aus dieser traurigen Geschichte unsere Schlüsse zu ziehen, und entsprechende Konsequenzen anzugehen….. Die Meldungen sind auch für Menschen mit beschränkten Englischkenntnissen aufschlussreich genug,, so das es kaum einer weiteren Kommentierung bedarf (Google Übersetzer benutzen), Die Überschriften alleine sprechen schon klar und deutlich mit eindringlicher Intensität davon, was uns da vorenthalten wird. Aus diesem Grund wäre meine eigene unbequeme Frage warum es unseren Massenmedien möglich ist, so unbekümmert über die sich unaufhaltsam voran schreitende Krise vor unser aller Haustür, so laut zu schweigen? Tun sie es vielleicht unseren Politkern gleich, die sobald sie ins Amt gewählt wurden, all ihre Versprechen von vor der Wahl, ganz ‘alternativlos’ vergessen? Die danach wie Roboter,  unter einer bestimmten unsichtbaren Anleitung, Dinge tun, die nicht mehr viel erkennen lassen von ihrem eigentlichen Auftrag für die Gemeinschaft?. Gemäß dieser werden dann nur noch die Interessen (Qui bono?) dieser ‘versteckten Spieler’ oder, wie es im englischen heißt, ‘Movers and Shakers’, betrieben. In Anbetracht dessen, fallen mir die Worte des vormaligen FBI Bosses J. Edgar Hoover ein der einmal bemerkte, ”Das Individuum befände sich Angesicht zu Angesicht mit einer derartigen Verschwörung, die so ungeheuerlich ist, das es nicht glauben kann, sie würde existiere.”

Das sich manifestierende Prinzip des Bösen, angesichts der total inadäquaten Behandlung einer globalen Katastrophe, zeigt hier ganz deutlich seine unmenschliche Fratze. Das passiert im Angesicht einer ktastrophisch scheiternden Technologie, die das Ende aller Sorgen versprach und uns in das goldene Zeitalter einer Energiesorglosigkeit verhiess. Natürlich tat unser westlicher materialistischer Lebensstil das seine dazu, um vielen eine Rosa Brille aufzusetzen, so das man sich von allem Natürlichen verabschieden konnte. Es erwies sich allerdings als ein Damoklesschwert von unglaublicher Gewichtigkeit, was da inzwischen an einem seidenen Faden über der gesamten Menschheit baumelt. Im Laufe der kommenden Jahre wird sich die Dimension dieser Bedrohung erst noch richtig zeigen werden, da wir inzwischen 450 + alternde Kernkraftwerke in den Landschaften der Welt stehen haben.

Die brutalen Resonanzfelder, die durch das nukleare Feuer entfacht, von innen heraus die gesamten aus speziellem Stahl geschweißten Strukturen zermürben, fangen mit kleinen Rissbildungen am Material an und haben inzwischen mit Three Mile Island, Tschernobyl oder Fukushima ihre brutale Realität offengelegt. Angeblich sollten wir nur alle 100 000 Jahre ein solches Ereignis erleben, aber die Realität spricht eine andere, deutlichere, Sprache.

Es ist wohl eher anzunehmen, das sich die Energieunternehmen, genau wie die Banken auch, aus der Verantwortung stehlen werden, wenn es darum geht diese Anlagen sicher zu demontieren. Das darf dann der Steuerzahler wieder ausbaden, wenn es ihn noch geben sollte. Die Einstellung der Tepco (Tokyo Electric Power Company) und der zuständigen japanischen Politiker zeigen sehr deutlich was wir zu erwarten haben. In Japan sind Kritiker des Atomwahns inzwischen mit einer 10-jährigen Gefängnisstrafe bedroht, sollten sie sich zu stark an den Erkenntnissen eines gesunden Menschenverstandes orientieren wollen. Wir alle werden heute schon von den Erkenntnissen des unten verlinkten Materials betroffen. Die Ausmaße dessen lässt unzweideutig vermuten das wir wie Hoover es sagte, einer Verschwörung ausgesetzt sehen, die viel größer ist als die abertausendfache Wrkung aller Hiroshima- und Nagsaki-Bomben zusammen genommen.

Eine kleine Liste der Radionuklide, die von der australischen Ärztin Helen Caldicott präsentiert wurde, soll einen kleinen Schlüssel vermitteln, der zum Verständnis der angesprochenen radioaktiven Substanzen helfen soll. Allerding fehlen auf der Liste die überaus wichtigen hiessen Alpha-Teilchen, die im Großen und Ganzen vom Geigerzähler unentdeckt bleiben. Wenn diese heissen Alpha-Nano-Partikel von Menschen eingeatmet werden kann sich damit bereits die Ursache eines Lungenkrebses einnisten. Professor Busby, eine Professor für öffentliche Hygiene an der Universität von Ulster hat diesbezüglich Tests durchgeführt. Er analysierte die Konzentration von Alpha-Teilchen in Luftfiltern von Autos in der Gegend von Tokio, also 200km entfernt von den havarierten Kernkraftwerken. Er fand eine alarmierende Konzentration von heissen Alpha-Teilchen, die eigentlich auf den Sondermüll gehörten, Das war damals, im Jahr 2012. (Dazu in Zukunft mehr an dieser Stelle) Deshalb klingen die Informationen heute noch drastischer, da bisher nur an den Symptomen herum kuriert wird, aber nichts entscheidendes zur Behebung der Krise  unternommen wurde.

Gandhi sagte einmal ” Wenn es nur Einer ist der, (wie die Pandora), die Wahrheit spricht, so bedeutet das immerhin eine Mehrheit von Einem”. Es bleibt angesichts der Brisanz der katastrophalen Situation nur zu hoffen, das aus dem  ‘Einem mit der Wahrheit’ viele Pandoras werden, die noch in der Lage sein werden des Steuer zur Rettung unseres Plaenten herumzureissen.

Liste der Radionuklide, ihrer Halbwertzeiten, und Wirkungen auf dei menschliche Gesundheit.

  •  Zäsium 137: 30 Jahre

  •  Plutonium 239: 24,000 Jahre

  •  Strontium 90: 29 Jahre [wirkt wie Kalzium im Körper und in den Knochen aufgebaut und ist bei jeglicher Muskelarbeit wichtig]

  •  Uranium 235: 700-Millionen Jahre

  •  Jod 131: 8 Tage [Reichert sich in der Schilddrüse an und führt zu hohen Verstahungen] Die Schilddrüsen steueren durch ihre Hormone alle energetsichen Prozesse im Körper, einschliesslich der Arbeit des Gehirns und der Musjeln ] muscle work]

[Jod reichert sich auch im Mutterboden an, wird über das Gras durch die Kühe aufgenommen und so über Mlchprodukte in die Nahrungskette weiter geleitet]

    1. We’ve Opened the Gates of Hell: Fukushima Spews Radiation World-Wide

    2.  

Preface: we’ve written thousands of articles on Fukushima and radiation

 

Here’s a roundup of recent news (links to EneNews; click through to see original source material … that’s how the internet works):

Radiation

Coincidental Wildlife Death and Injury?

  • Alaska: “Scientists alarmed by new mystery disease” — Pacific Northwest: “Alarming changes” — “Couldn’t believe my eyes” — “Scientists really stumped… It’s kind of an alien thing” — “Gotten much, much worse… a horror show… could wreak havoc on entire ecosystems from Mexico to Alaska” (VIDEO)

  • AP: Marine birds disappearing in Pacific Northwest — Significant ecological shift, crashes in many species — “Something’s happening on a big level, but what is it” — Herring problem may be far worse than revealed… result of contamination? Mexico suddenly bans bluefin tuna fishing, US may be next

  • Gov’t reports “big, big decline” in Alaska caribou — “Mortality very high” after Fukushima releases began — “Low survival rate” for calves also in 2011 and 2012 — Official: “Worrisome” how quickly this happened… In truth, we don’t have an answer why (AUDIO)

  • Report: “Worst he’s ever seen” says Alaska boat captain — Fishermen “talking about Fukushima… convinced it has something to do with it” — Salmon “not showing up… many have lesions or worms and parasites” — Crabs “more easily damaged… a lot of dead catch” — Herring, cod, halibut, pollock catches “dropping off cliff”

Impacts On Human Health?

  • Japan Doctor: “Tokyo should no longer be inhabited” — Everyone here is a victim of Fukushima — People truly suffering — Bleeding under skin, urinary hemorrhaging — Children’s blood tests started changing last year — Time running short… up to physicians to save our citizens and future generations

Advertisements